McB
Perspektiv
Wechsel

 

Mediation

MEDIATION ist Begleitung bei Ihrem Veränderungs- und Entwicklungsprozess

Was bringt Mediation? Warum sollte Mediation wählen und nutzen?

  1. Mediation ermöglicht Wachstum durch Klarheit. 
  2. Sie behalten den Prozess und alle Fragen in Ihrer Hand. Nur wenn Sie die Kontrolle über die Entscheidungswege und -prozesse ausüben, bestimmen Sie auch den Fortschritt und die Entwicklung.
  3. "Mediation ist beendet, wenn Sie sich ‘leichter’ fühlen"! Konsens ist spürbar und wesentlich angenehmer als jeder Kompromiss.
  4. Konsensvereinbarungen werden nachhaltig eingehalten.
  5. Alle Beteiligten gehen gestärkt aus den Verhandlungen und diesem Prozess.Es gibt weder Verlierer noch Unterlegene. 
  6. Zu Teil verlassen die Beteiligten diesen Prozess auch monetär gestärkt. 
  7. Mediation ist die einzige Möglichkeit, die Potentiale im Prozess, in dieser Situation zu sehen und zu nutzen.
  8. Mediation stärkt Sie im Prozess der Selbstwirksamkeit nachhaltig.
  9. ....

Seit 16 Juni 1995 wächst meine Praxis und mit ihr mein Wissen um Mediation und die Wirkmöglichkeiten und Anwendungsfelder. Heute bin ich der Überzeugung, das Mediation immer das Mittel der Wahl ist, wenn Menschen im Veränderungsprozess selbstbestimmt aggieren wollen.  

Wir ergänzen das strukturierte Verfahren "Mediation" mit Methoden aus Coaching; Systemischer Arbeit und Begleitung sowie Prozesstechniken. Aus diesem Grund arbeite ich gern in einem individuellen Team für Ihre Situation.

 

Mediation ist ein strukturiertes Verfahren zur Bearbeitung von Situationen und Prozessen, die gerade eher als Last statt als "flow" erlebt werden. Sie ist ein strukturiert geführter systemischer Prozess der Veränderung hin zur Stärkung.

Instrumente der Mediation bzw. Mediation selbst sind immer das Mittel der Wahl, wenn Menschen mit sich oder / und mit Anderen in einem Entwicklungsprozess stehen und die verdeckten Potentiale heben und nutzen wollen.

Diese Arbeit ist erfolgreich verlaufen, wenn:

- sie zu einer Situation statt Ärger, Zorn oder Rache zumindest Neutralität besser Leichtigkeit und Humor wahrnehmen können. 

 - sich für Sie und eine Gruppe, eine Familie bzw. für ein Team bis hin zum Gemeinwesen ein deutlich wahrnehmbares Wachstum an Lebenszufriedenheit in diesem Feld und häufig auch merkliches Maß an Wertschätzung für den Prozess einstellt.

Ziel einer Mediation ist der Konsens zwischen den Beteiligten und Regelungen zu dieser Situation. 

Instrumente der Mediation sind immer das Mittel der Wahl, wenn Menschen mit sich oder mit Anderen in einem Entwicklungsprozess stehen und die verdeckten Potentiale heben wollen. Sie führt zwingend zur  Entscheidungsfindung  zwischen den Beteiligten. 

Innerhalb von Systemen vertraut der Konfliktprozess immer auf die Resilienz. Mit Mediation ist eine Veränderung hin zu einem Wachstumsprozess im Einzelnen überdurchschnittlich wahrscheinlich. 

Oder um es bildhaft zu sagen:  In jedem Konflikt steckt das Potential für Entwicklung ebenso wie für Trauma und Zerstörung. Nichtgeklärte Konflikte sind wie ein Hefeteig in der Tiefkühltruhe. Wird er ans Licht geholt - geht er auf! Meist unkontrolliert und heftig. 

Es gibt keine Konflikte, die nicht prinzipiell vermittels der Techniken der Mediation beigelegt werden können. 

Unabhängig davon gibt es freiwillige Begrenzungen und Widerstände der Beteiligten, die den Prozess hemmen. Die Hintergründe hierfür werden erst im Verlauf der Verhandlungen deutlich.

Instrumente der Mediation sind immer das Mittel der Wahl, wenn Menschen mit sich oder mit Anderen in einem Entwicklungsprozess stehen. 

Im Verlauf meiner Praxis konnte ich verschiedene Spezialverfahren entwickeln: